Blitzschnelles Bananenbrot

Der heutige Samstag ist ja etwas ganz Besonderes. Nur alle vier Jahre gibt’s den 29.Februar. Einen Tag mehr Zeit für seine Hobbys… zum Beispiel mehr Zeit zum Katzen Knuddeln.

In England war es schon im Mittelalter Brauch, dass sich Frauen an diesem Schalttag einen Mann, der ihnen gefällt, auswählen dürfen. Wozu ist nicht überliefert…

Außerdem werden an diesem 29.2 in England gerne Froschschenkel verzehrt. Warum? Na zu Ehren des Leap Days, also des Sprungtags.

Trotzdem haben wir uns heute statt für Frösche für Banana Bread entschieden.

Wenn die Bananen schwarze Punkte bekommen, dann ist die Zeit reif für Bananenbrot. Schnell zusammengemischt, ohne Mixer oder Küchenmaschine. Ideal für Bohnenfreunde wie uns, die den Leap Day gerne auf der Couch vor dem Kachelofen verbringen.

Richtig schön saftig (manche würden sogar sagen speckig, aber das lieben wir)! Das ist übrigens auch der Unterschied zu Bananenkuchen. Normaler Kuchen, wie zum Beispiel Marmorkuchen, soll luftig, fluffig sein. Dieses Bananenbrot nicht! Das Original Banana Bread aus Südamerika muss saftig feucht sein.

Tipp: gehackte Walnüsse kann man auch dazugeben…. aber das ist fast schon wieder zu viel Arbeit 😉

Schoko, Zimt oder die momentan ultra hippen Tonkabohnen passen natürlich auch himmlisch dazu.

Ein Kommentar zu “Blitzschnelles Bananenbrot

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: