Mediterraner Hokkaido Kürbis mit Auberginen und Dinkel-Reis

Warmer Pullover, dicke Socken, lange Spaziergänge durch knisterndes Laub und leuchtend orange Kürbisse gehören einfach zusammen. Gefüllt mit gebratenem Gemüse und nussigen Dinkel-Reis, überbacken mit Käse – ein perfektes Herbst/Winter-Essen.

Klassisch werden Kürbisse mit Reis und faschiertem Fleisch gefüllt. Wir haben uns stattdessen für Auberginen entschieden. In viel Öl knusprig gebraten sind Auberginen immer ein Hit. Bei den Tomaten verwenden wir im Winter gerne unsere im Sommer passierten und eingekochten Tomaten aus unserem Garten.

Dinkel-Reis ist entspelzter, leicht geschliffener Dinkel. Er enthält sechs mal so viele Ballaststoffe und doppelt soviel Eiweiß wie weißer Reis. Mit seinem hohen Gehalt an B-Vitaminen und Magnesium stärkt er unsere Nerven. Er ist auch reich an Antioxidantien wie Vitamin E und ist eine gute Eisenquelle für Vegetarier.

Dinkelreis wird wie normaler Reis zubereitet: Die Körner werden mit der doppelten Menge an Flüssigkeit kurz aufgekocht und bei kleiner Hitze rund 25 Minuten weichgedünstet. Wir finden, dass der Dinkel-Reis für dieses Gericht einfach besser passt als weißer Reis. Er hat einfach mehr Biss und Geschmack. Ach ja und noch ein Vorteil von Dinkelreis: Vorteile: kurze Transportwege und klimaschonender Anbau! Probiert ihn doch mal aus.

Also: Viel Spaß beim Aushöhlen, Befüllen und Schlemmen!⠀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: