Unsere aktuellen Beiträge

Wenn ihr Tipps braucht, was ihr heute kochen könntet, dann blättert doch mal in unserer Liste. Die meisten Rezepte sind einfach und unkompliziert, durchwegs gesund, mit saisonalem Gemüse, oft mit Bohnen, manchmal traditionell, manchmal exotisch, aber (fast) immer vegetarisch.


Bärlauchpizza

Falls ihr immer noch nicht genug von Bärlauch habt, so wie wir, dann haben wir heute für euch unser leckeres Rezept für Bärlauchpizza. Belegt wird sie mit aromatischen Kräuter-Feta und Pinienkernen. Und Bärlauchpesto kommt natürlich auch drüber. Nach dem Backen streuen wir natürlich noch fein geschnittenen frischen Bärlauch drüber. Tipp: Bärlauch-Blütenknospen könnt ihr auch sammeln,„Bärlauchpizza“ weiterlesen

Rustikales Kräuter-Baguette

Die Zubereitung eines Kräuterbaguettes nimmt etwas Zeit in Anspruch. Dennoch lohnt sich der Aufwand für das leckere Ergebnis. Ihr bekommt dafür ein flaumiges Baguette mit rustikaler Note durch das Roggenmehl und würzigen Geschmack durch die mediterranen Kräuter. Und durch den Sauerteig und die Übernachtgare ist es richtig aromatisch! Ihr kennt ja schon das Geheimnis eines„Rustikales Kräuter-Baguette“ weiterlesen

Rote Linsen-Nudeln mit Bärlauch-Pesto

Unser heutiges Bärlauchpesto ist eine kostenlose Spezialität, die man jetzt überall in unseren Wäldern findet und es ist wirklich schnell zusammengemixt. Lecker und richtig gesund obendrein! Wir essen das Pesto gerne auf Ciabatta oder Schwarzbrot. Auch für Grillsaucen eignet es sich: einfach einen Becher Rahm mit einem Esslöffel Pesto verrühren. Aber heute gibt es Bärlauchpesto„Rote Linsen-Nudeln mit Bärlauch-Pesto“ weiterlesen

Karfiol Tamarinden Curry

Dieser Curry-Gemüseeintopf mit Tamarindenpaste schmeckt würzig und zugleich etwas fruchtig, mit einer gewissen Schärfe, die aber durch die Kokosmilch gemildert und dadurch wunderbar cremig wird. Der Star in unserem heutigen Curry ist der Karfiol, dem unserer Meinung nach viel zu wenig Beachtung geschenkt wird. Er ist das arme Aschenputtel unter den Gemüsesorten, aber heute wir„Karfiol Tamarinden Curry“ weiterlesen

Traditionelles Osterlamm

Zu Ostern darf das Lamm am Frühstückstisch einfach nicht fehlen. Unsere Oma hat immer einen ganz einfachen und klassischen Rührteig ohne Schnick-Schnack zubereitet und neben dem Osterlamm auch immer einen Osterhasen gebacken. Wir halten an dieser Tradition fest und haben heute auch gleich in der Früh damit begonnen, denn frisch und noch etwas warm schmeckt„Traditionelles Osterlamm“ weiterlesen

Italienisches Ostergebäck – Colomba di pasqua

Die Colomba di Pasqua ist ein traditionelles italienisches Hefegebäck, das zu Ostern gegessen wird und sie ist somit das Gegenstück zum weihnachtlichen Panettone. Meistens wird dieser Kuchen in einer speziellen Form, die einer Taube, gebacken. Daher der Name Colomba (= Taube). Aber auch andere Formen, wie Lamm oder Herz, sind für diesen Kuchen üblich. Die„Italienisches Ostergebäck – Colomba di pasqua“ weiterlesen

Frühlingshafte Himbeer-Muffins

Heute gibt es farbenfroh-fruchtig-frische und frühlingshafte Muffins mit Schokolade und Himbeeren. Wer kann da widerstehen? Überall kann man jetzt im Garten und Wiesen lila Blümchen entdecken. Vor allem die betörend duftenden Blüten von Duft-Veilchen (Viola odorata) eignen sich wunderbar zum Dekorieren von Süßspeisen. Bedenkenlos könnt ihr alle Veilchenarten essen. Sie sind nicht giftig, sondern werden„Frühlingshafte Himbeer-Muffins“ weiterlesen

Fruchtiger Becherkuchen

Dieser Becherkuchen mit Joghurt, Vollkornmehl und geriebenen Kürbiskernen ist ein sehr einfach und schnell zubereiteter Kuchen. Mit Apfelstücken und Himbeeren ist er dazu noch richtig fruchtig. Der Joghurt-Becher, also der Becher in dem das Joghurt enthalten ist (meist 250g), gilt auch als Maßeinheit für Zucker, Mehl und Öl. Daher der Name Becherkuchen. Genial einfach. Tipp:„Fruchtiger Becherkuchen“ weiterlesen

Mini-Tomaten-Focaccia mit Rosmarin

Tomaten-Focaccia nennen sich diese kleinen Köstlichkeiten, die wir gerade aus dem Ofen geholt haben. Gebackener Germteig mit Tomaten, Rosmarin und viel Olivenöl. Schlicht, einfach und unwiderstehlich! Focaccia (Fladen auf Italienisch) ist eine sehr einfache Art von Weißbrot, die genau durch diese Reduziertheit glänzt. Als Belag dienen in der schlichten Variante nur Olivenöl und Salz. Natürlich„Mini-Tomaten-Focaccia mit Rosmarin“ weiterlesen

Bärlauchknödel auf Schwammerlragout

Den ganzen Winter warten wir schon auf ihn: endlich zeigt der Bärlauch seine ersten Blätter. Beim heutigen Spaziergang durch die Au haben wir gleich ein paar gepflückt und daraus Bärlauchknödel gezaubert. Ein cremiges Schwammerlragout (das Rezept findet ihr bei den Spinatknödel) und eine Schüssel knackiger Salat passen hervorragend dazu. Endlich, nach monatelangem Darben vor dem„Bärlauchknödel auf Schwammerlragout“ weiterlesen

Orangenmarmelade

Heute empfehlen wir: Orangenmarmelade zum Sonntags-Frühstück! Wunderbar fruchtig-süß mit leicht bitterer Note – so lieben wir unsere Orangenmarmelade. Am besten mit Stückchen von der Schale drinnen. Passt nicht nur auf Brot (wie zum Beispiel im unteren Bild unser Roggen-Vollkornbrot) und fluffig weichen Brioche, sondern auch herrlich ins Naturjoghurt oder zur Topfencreme. Die berühmte schottische Orangenmarmelade entstand angeblich„Orangenmarmelade“ weiterlesen

Jambalaya – kreolischer Gemüsereis

Jambalaya ist ein typisches Gericht der kreolischen Küche (Louisiana, USA) und es leitet sich wahrscheinlich von der spanischen Paella ab aus der Zeit der spanischen Herrschaft in New Orleans. Eigentlich ist neben dem Gemüse und Reis, Fleisch (Schweinefleisch, Huhn und geräucherte Wurst) und Fisch (Schrimps) einer der Hauptbestandteile eines Jambalayas. Wir haben in unserer vegetarischen„Jambalaya – kreolischer Gemüsereis“ weiterlesen

Cremiger Kohl mit Räuchertofu und Ofengemüse

Voriges Jahr hatten wir schon mal einen Beitrag zu einem Gemüse, das wir zugegeben, nur sehr selten kochen: Der Kohl, Wirsing oder Kelch (sprich Köch auf oberösterreichisch). Schade, denn er schmeckt wirklich ausgezeichnet (nicht die Version, die früher manchmal Großmütter servierten: ein mit viel Mehl und Fett zu einem dicken Brei gekochter Eintopf). Wir kochen„Cremiger Kohl mit Räuchertofu und Ofengemüse“ weiterlesen

Fruchtig leichtes Orangen-Topfen-Dessert

Habt ihr schon das richtige Dessert für Ostern? Wie wäre es mit einer leichten und fruchtigen Orangencreme? Besonders nach einem üppigen Hauptgang essen wir gerne etwas erfrischend Säuerliches. Leichter Topfen und Orangen passen da perfekt.  Statt Mascarpone nehmen wir einfach Topfen und Rahm (saure Sahne). Der Sauerrahm hat statt 80% Fett in der Trockenmasse nur„Fruchtig leichtes Orangen-Topfen-Dessert“ weiterlesen

Pasta alla Norma – Rigatoni mit Auberginen

Ein typisch italienisches Gericht, das ursprünglich aus Sizilien stammt, ist Pasta alla Norma. Angeblich wurde es benannt nach der gleichnamigen Oper “Norma” von Guiseppe Bellini. Aber das dürfte nur eine Legende sein. Mit ziemlicher Sicherheit wurden in Italien auch schon vor 1831 Nudeln mit Auberginen und Tomaten gekocht. Egal wer es erfunden hat, es schmeckt„Pasta alla Norma – Rigatoni mit Auberginen“ weiterlesen

Walnuss-Brot aus Roggen- und Dinkel-Vollkornmehl

Heute backen wir ein saftiges Roggen-Dinkel-Mischbrot, zur Hälfte mit Vollkornmehl und natürlich mit unserem Roggensauerteig ‚Sniif‘. Dazu kommen eine ganze Menge gesunder Walnüsse. Das Brot ist herzhaft, wie es Roggenbrote nun mal sind, die Kruste ist knusprig und nicht zu dick, die Nüsse sind knackig, aber nicht zu hart zum Beißen. Tipp: Wir verwenden immer„Walnuss-Brot aus Roggen- und Dinkel-Vollkornmehl“ weiterlesen

Mediterrane Bohnensuppe

Die mediterrane Suppe haben wir aus Tomaten, weißen Bohnen und unseren beiden Lieblingsgewürzen Thymian und Rosmarin gekocht. Dazu gibt es knusprige Brotwürfel und cremig weichen Mozzarella. Perfekt zum Wohlfühlen an kalten Abenden. Unsere Bohnen stammen aus Österreich aus der Region Neusiedlersee. Besonders gut eignen sich diese weißen Bohnen für die Zubereitung von Suppen, Eintöpfen und„Mediterrane Bohnensuppe“ weiterlesen

Reines Roggenbrot mit dunklem Bier

Schon mal Bier zum Brot probiert? Na klar. Aber habt ihr auch mal Bier im Brot versucht? Nein? Hier kommt gleich unser Rezept für reines Roggenbrot mit dunklem Bier. Dieses Brot haben wir allein mit Sauerteig gebacken und kommt ohne zusätzlichen Germ (Hefe) aus. Ihr müsst aber unbedingt den Sauerteig vorher auffrischen (also 1-2 Tage„Reines Roggenbrot mit dunklem Bier“ weiterlesen

Blitzschnelles Bananenbrot

Das Bananenbrot ist unser Lieblingsfrühstück: Es ist am Abend vor dem Schlafengehen blitzschnell zusammengerührt und gebacken und am Morgen könnt ihr es schon zum Sonntags-Frühstück genießen. Deshalb möchten wir euch dieses Rezept heute, genau ein Jahr später, mit neuen Fotos nochmal ans Herz legen. (Update) Bananenbrot (Bananabread) wird in Amerika besonders am 29. Februar gebacken.„Blitzschnelles Bananenbrot“ weiterlesen

Cremige Spinatspätzle

Diese Spätzle sind wirklich ultra cremig wegen der grünen Béchamel-Sauce. Und durch den Parmesan, die Kräuter und den Knoblauch außerdem richtig würzig. Ein perfektes Soulfood für kalte Tage. Spätzle sind ein typisches Gericht aus Tirol, wo man sie meist auf Schihütten mit Käse überbacken und vielen Röstzwiebeln findet. Wir haben uns aber heute für die„Cremige Spinatspätzle“ weiterlesen

Rustikales Bauernbrot

Ihr wisst es ja schon längst, wenn ihr unseren Blog verfolgt: gutes Brot braucht Zeit. Drei Tage müsst ihr einplanen, bevor es in der Küche herrlich duftet und ihr es anschneiden könnt. Aber das Warten lohnt sich! Dieses Mal backen wir ein sehr rustikales Brot. Wir verwenden die Gewürze – Anis, Fenchel, Koriander und Kümmel„Rustikales Bauernbrot“ weiterlesen

Brotsuppe zur Fastenzeit

Diese Brotsuppe gehört zu den alten Suppenrezepten aus Großmutters Kochbuch. Damals wurde nichts verschwendet und aus alten Brotresten sehr einfallsreich köstliche Gerichte herstellt. Wie eben diese herzhafte Brotsuppe, für die ihr würziges, dunkles Bauernbrot aus Roggenmehl braucht. Je aromatischer das Brot, desto besser die Suppe. Tipp: Aus hellem Brot, Mischbrot oder Weißbrot schmeckt die Suppe„Brotsuppe zur Fastenzeit“ weiterlesen

5-Minuten-Zitronenkuchen

Wenig Zeit zum Kuchen Backen? Wir haben die Lösung: 2 Minuten zum Abwiegen, 3 Minuten zum Mixen. Unser saftiger 5-Minuten-Zitronenkuchen. Tja, zugegeben, ein paar Minuten solltet ihr noch für das Zusammensuchen der Zutaten dazurechnen und ein wenig Zeit zum Abwaschen müsst ihr auch einplanen. Und eine Dreiviertelstunde muss er klarerweise auch backen. Aber für unseren„5-Minuten-Zitronenkuchen“ weiterlesen

Gebratene Erdnuss-Chili-Nudeln

Dieses asiatische Rezept ist lecker, schnell und einfach zuzubereiten. In nur 15 Minuten habt ihr diese gebratenen Nudeln in Erdnuss-Sauce auf dem Teller! Außerdem lebt dieses Gericht von ganz typisch asiatischen Zutaten, wie Ingwer, Knoblauch, Chilli, Sojasauce und Frühlingszwiebeln und gemeinsam mit den pürierten Erdnüssen verbindet sich alles zu einer aromatischen Sauce. Nach der Traditionellen„Gebratene Erdnuss-Chili-Nudeln“ weiterlesen

Lade …

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte aktualisiere die Seite und/oder versuche es erneut.

Über uns

Hallo, wir sind drei Bohnenfreunde. Wir lieben Hülsenfrüchte und vegetarische Gerichte rund um die Welt. Und unsere Experimente und Lieblingsrezepte möchten wir euch hier vorstellen. Ganz viele Tipps zum Kochen und Hinweise über Lebensmittel haben wir auch für euch dazugepackt.

Unseren Blog abonnieren

Erhalte Benachrichtigungen über neue Inhalte direkt per E-Mail.


<span>%d</span> Bloggern gefällt das: