Mangold Lasagne

Zugegeben. Lasagne ist etwas aufwändig in der Zubereitung. Zuerst eine würzige Tomatensauce kochen, dann die Béchamel Sauce und schließlich noch das Gemüse. Je nach Gusto Spinat, Zucchini oder Kürbis. Dieses Mal haben wir uns für Mangold entschieden. Ähnlich wie Spinat nur etwas intensiver im Geschmack.

Und weil wir mutig waren, haben wir gleich noch eine Variante ausprobiert: Wirsing Lasagne! Sehr gewagt! Welche Variante schmeckt besser?

Mangold…

  • Wurde bereits vor 4000 Jahren im Nahen Osten kultiviert
  • Ähnlich wie Spinat mit Bata-Karotin und Vitamin B, Kalium und Kalzium
  • Beta vulgaris – gehört zu den Gänsefußgewächsen Chenopodiaceae
  • Enthält relativ viel Oxalsäure

Wirsing….

  • Vitamin C und B, Folsäure
  • Soll vor Krebs schützen
  • Aufnahme von Eisen wird verbessert

Eine Béchamel Sauce zu kochen, ist ganz einfach. Butter in einem Topf schmelzen lassen bis sie schäumt. Dann das Mehl dazugeben und fest mit dem Kochlöffel umrühren. Mehl und Butter müssen sich gut verbinden, sollten aber nicht braun werden. Das dauert ca zwei bis drei Minuten.

In die Butter-Mehlschwitze (im Französischen Roux genannt) wird kalte (!) Milch gerührt. Und jetzt nicht schrecken: das ergibt Milch in der goldene Mehlklümpchen schwimmen. Einfach ignorieren und weiter rühren. Wenn die Milch heiß wird, dann beginnt es sich zu verbinden und es wird plötzlich dick und cremig. Jetzt immer wieder so viel Milch dazuleeren bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Wichtig: nicht aufhören zu rühren – am besten mit dem Schneebesen. Und nur bei mittlerer Hitze, damit nichts anbrennt.

Einige Zeit köcheln lassen (immer noch weiter umrühren!) bis der mehlige Geschmack verschwunden ist. Salzen. Fertig.

Wir geben auch immer ein Lorbeerblatt beim Kochen dazu. Dadurch wird die Sauce aromatischer. Weißt du eigentlich, wie ein Lorbeerblatt schmeckt? Nicht? Dann nach dem Kochen in der Béchamel Sauce das Blatt rausfischen und abschlecken. Schmeckt ein wenig nach Wacholder mit Zitrone. Also wirklich ausgezeichnet.

Ach ja: einen wirklich ausgezeichneten Parmesan gibt es bei der Fattoria La Vialla in Italien.

Für die Lasagne dann die Béchamel Sauce und das gedünstete Gemüse, eventuell auch Feta oder Mozzarella, mit den ungekochten Nudelblättern aufeinander schichten. Mit würziger Tomatensauce alles umgießen und ganz viel Käse oben auf streuen. 40 Minuten ins Rohr und dann genießen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: