Risotto mit grünem Spargel

Risotto muss cremig sein. Letzte Woche war Grünkernrisotto mit cremigen Auberginen dran. Heute gibt es ganz klassisches Risotto mit Rundkornreis. Das Geheimnis eines guten Risottos ist, dass rund zwanzig Minuten gerührt werden muss, damit es dick cremig wird und die Körner innen trotzdem noch Biss haben. Einen Klecks Butter zum Schluss unterrühren schadet auch nie. Statt des normalen Parmesans haben wir uns für den noch würzigeren Pecorino entschieden. Auch hier dürft ihr nicht auf eure Linie achten, sondern reichlich Käse dazugeben. Wenn schon Risotto, dann richtig ;)!

Als Rundkornreis (auch Klebreis, Milchreis oder Risottoreis) werden rundliche Reissorten bezeichnet. Er wird beim Kochen weich und klebrig (bleibt aber innen kernig) und eignet sich deshalb vor allem als Milchreis für Süßspeisen oder für Risotti.

Grüner Spargel wird im Gegensatz zu weißem nicht gestochen, sobald er aus der Erde ragt. Er wächst an der Sonne und deshalb benötigt grüner Spargel keine schwarze Folie und ist somit besser für die Umwelt. Zusätzlich hat er mehr gesunde Vitamine und einen kräftigeren Geschmack als der weiße Spargel.

Auch bei der Zubereitung ist er weniger aufwändig. Wegen seiner dünnen Haut müsst ihr grünen Spargel meist nicht schälen. Versucht wegen der kurzen Transportwege immer Spargel aus der Region zu bekommen.

Risotto mit grünem Spargel

  • Drucken


Klassisches Risotto mit würzigem Pecorino und gebratenem grünen Spargel.

Zutaten

  • 1 weiße Zwiebel
  • 500g Risotto-Reis
  • 1,5 Liter Gemüsesuppe
  • 1/4 Liter Weißwein
  • 100g Pecorino
  • 1 Bund grünen Spargel
  • Thymian
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 EL Butter

Anweisungen

  1. Die Zwiebel fein hacken und mit 3 EL Olivenöl und einem Klecks Butter kurz andünsten.
  2. Reis dazugeben und glasig werden lassen. Immer rühren.
  3. Mit Weißwein ablöschen und einkochen lassen.
  4. Dann immer wieder einen Schöpfer Suppe dazugeben und weiterrühren bis die Flüssigkeit verdampft ist.
  5. Nach circa zwanzig Minuten sollte der Reis weich, aber noch bissfest sein.
  6. Käse reiben und unterrühren.
  7. Nochmal einen Klecks Butter dazugeben.
  8. Den grünen Spargel zu einem Drittel schälen und in der Pfanne mit etwas Öl und Thymian braun braten. Salzen und pfeffern. Der grüne Spargel sollte noch etwas Biss haben.
  9. Zusammen mit dem Risotto servieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: