Grünkern-Risotto mit cremigen Auberginen und knusprigem Karfiol

Grünkern nennt man unreif geernteten Dinkel, der geröstet und getrocknet wird. Deshalb schmeckt er so nussig und hat ein rauchiges Aroma.

Grünkern ist so gesund wie kaum ein anderes Getreide, außerdem umweltfreundlich (Dinkel ist eine Getreidesorte, die weitgehend ohne Pflanzenschutzmittel auskommt) und er schmeckt dazu noch richtig lecker.

Wir probieren heute ein Grünkern-Risotto. Dazu werden Zwiebeln leicht geröstet, bis sie weich und süß sind. Dann die Auberginen so lange braten, bis auch sie cremig weich geworden sind. Wir wollen ja ein cremiges Risotto, denn sonst hätte dieses Gericht ja nicht seinen Namen verdient. Zum Schluss kommt der hauchdünn geschnittene Karfiol dazu, der nur kurz knusprig gebraten wird, damit er noch etwas Biss hat.

Um aus den Samen Grünkern herzustellen, muss der Dinkel sehr früh geerntet werden. Anschließend wird er geröstet. Früher geschah das in großen eisernen Pfannen über einem Holzfeuer. Er bekommt dadurch seine charakteristische oliv-grüne Farbe. Zudem wird es besonders gut haltbar und hart.

Für die Zubereitung der hellgrünen Körner müsst ihr diese nur in ein Sieb geben und gründlich abspülen. Danach kocht ihr die Körner mit der doppelten Menge Flüssigkeit (Wasser oder Gemüsesuppe) erst 10 Minuten bei starker Hitze, dann lasst ihr alles bei kleiner Hitze zugedeckt 30-40 Minuten ausquellen. 

PS: Liebt ihr auch Thymian? Er blüht gerade wunderschön zartrosa in unserem Garten. Hübsch, oder? Deshalb kommt ganz viel davon in unser Grünkern-Risotto.

Grünkernrisotto mit Auberginen und knusprigen Karfiol

  • Drucken


Die weichen Auberginen machen das Grünkernrisotto erst richtig cremig. Der knusprige Karfiol, der Thymian und der Parmesan liefern die Würze.

Zutaten

  • 1 Tasse Grünkern
  • 2 Tassen Wasser
  • 1 Aubergine
  • 1 Karfiol
  • 1 Zwiebel
  • Pinienkerne
  • 100g Parmesan
  • Thymian
  • Oregano
  • Olivenöl

Anweisungen

  1. Grünkern im Wasser 10 Minuten köcheln lassen und weiter 30 Minuten ausquellen lassen.
  2. Zwiebel in feine Streifen schneiden und in Öl etwas anbraten.
  3. Auberginen in Scheiben und dann in Stifte schneiden und ebenfalls mitbraten bis sie etwas braun sind. Eventuell mehr Öl dazugeben.
  4. Karfiol vierteln und in ganz dünne Blättchen schneiden. In die Pfanne dazugeben und alles knusprig braten. Pinienkerne hinzufügen.
  5. Salz und pfeffern, Thymian und Oregano hacken und daruntermischen.
  6. Gekochten Grünkern dazugeben und alles gut vermischen. Parmesan reiben und unterheben. Risotto auf Teller anrichten und mit Kräuter und Parmesan garnieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: