Ofengemüse mit Portobello, Spargel und Gremolata

Kennt ihr Portobellos? Im Grunde ist ein Portobello ein groß geratener Riesenchampignon, der aber aufgrund seiner Lamellenausbildung einen ganz einzigartigen Geschmack hat. Er ist bedeutend kräftiger. Wir waren echt überrascht: Dieser Pilz ist unglaublich aromatisch! Und die Zubereitung ist ganz einfach: mit etwas Olivenöl einreiben, salzen und 15-20 Minuten im Backrohr grillen.

Erst wenn die Kappe sich voll geöffnet hat, kann der Portobello Pilz geerntet werden. Portobellos lassen sich marinieren, grillen, befüllen, gratinieren,… der Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt. Sie sind beliebt in vegetarischen oder veganen „Burgern“. Heute gibt es sie aber ganz puristisch – einfach nur gesalzen und gegrillt. Ohne Füllung oder sonstigen Gewürzen, denn zum Schluss kommt über unser Ofengemüse eine würzige Gremolata.

Gremolata ist eine Kräutermischung, unter anderen aus Petersilie und Zitronenschalen und kommt aus der Lombardei. Sie wird am Ende über die fertige Speise gegeben und schmeckt wunderbar frisch und aromatisch. Klassischerweise gibt man sie über ein Ossobuco oder über Fisch, aber auch zu gebratenem oder gegrilltem Gemüse passt die Kräutermischung hervorragend.

Ofengemüse mit Portobello, Spargel und Gremolata

  • Drucken


Zutaten

  • 1 Bund grüner Spargel
  • 1 Aubergine
  • 4 Portobellos (Pilze)
  • 1 kg Kartoffeln
  • Olivenöl
  • Paprikapulver
  • 4 EL Parmesan gerieben
  • Thymian, Oregano, Rosmarin
  • Gremolata: 1 Bund Petersilie, 1 Bund Oregano, 3 Knoblauchzehen, Zitronenschale, Olivenöl, Salz und Pfeffer

Anweisungen

  1. Kartoffeln waschen und in Viertel schneiden. In eine Schüssel geben und mit 3 Esslöffel Olivenöl, Salz, Pfeffer und Paprikapulver mischen. Insgesamt 40 Minuten bei 200 Grad im Rohr backen.
  2. Aubergine waschen und der Länge nach achteln. Mit Olivenöl und Salz mischen. Im Rohr 30 Minuten mitbacken.
  3. Portobellos mit Olivenöl und Salz einpinseln und 20 Minuten in den Ofen dazugeben.
  4. Das untere Drittel des grünen Spargels schälen und mit Öl, Salz und getrockneten Kräutern mischen. Die restlichen 10 Minuten im Rohr mitgrillen.
  5. 5 Minuten vor Ende über den Spargel eine Hand voll geriebenen Parmesan streuen und ihn überbacken.
  6. Für die Gremolata die Kräuter und Knoblauchzehen fein hacken und mit fein geriebenen Zitronenschalen und Olivenöl mischen bis eine Paste entsteht. Würzen und über das fertige Ofengemüse träufeln.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: