Bohnenlaibchen

Endlich wieder ein Bohnengericht! Wir verwenden für unsere Laibchen steirische Käferbohnen.

„Ein Hauch Widerstand durch die dünne Schale, danach eröffnet sich ein sinnliches Bohnenvergnügen. Fein und cremig schmeichelt der Kern dem Gaumen, beinahe schmelzend mit einer eleganten Anmutung von feinem Maronipüree, begleitet vom reizvollen Biss der Haut. Ganz zarte nussig-pfeffrige Nuancen und angedeutete Süße ergeben den perfekten Nachgeschmack“

So schwärmt Karl Bajano, ein bekannter Sommelier, von der Käferbohne und dem können wir uns nur anschließen.

Und wohin jetzt mit den Laibchen? Ganz klar: zwischen zwei Burgerbrötchen. Zusammen mit gebratenen Zwiebelringen, Paprika, Schwammerl und Zucchini.

Dazu noch Rucola, würzige Käsescheiben, Cole Slaw oder worauf man auch immer gerade Lust hat.

Ps: Indisch gewürzt schmecken sie auch ganz ausgezeichnet!

Ein Kommentar zu “Bohnenlaibchen

  1. Käferbohnen mit Bohnenkäfer – ein symmetrisches Wortspiel, wie langweilig. Oder steckt mehr dahinter? Eröffnet sich danach ein sinnliches Käfervergnügen mit, hm, Nachgeschmack? Ich sage nur: Acanthoscelides obtectus (ein ganz ein Böser!).

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: