Kürbis-Laibchen mit Auberginen-Käse-Mus

Das perfekte Rezept für die Kürbis-Saison. Zerstampfter Kürbis und Kartoffeln, zusammen mit Kräutern und Zwiebeln, goldgelb gebraten: ein echt leckeres vegetarisches Abendessen. Unsere Kürbis-Laibchen sind die saisonale Abwandlung von den klassischen Kartoffelpuffern – außen schön knusprig und innen cremig. Dazu gibt es würziges Auberginen-Mus.

Normalerweise backen wir diese Laibchen immer nur mit Kartoffeln, aber heute haben wir die Hälfte durch Hokkaido Kürbis ersetzt. Dadurch bekommen wir leuchtend orange Laibchen und sie schmecken herrlich.

Einfach zubereitet, köstlich und noch dazu gesund. Der Auberginen-Käse-Mus ist die perfekte Beilage zu Kürbis-Laibchen, aber auch lecker als Brotaufstrich zur Jause oder bei Partys.

Den Tipp haben wir wieder von unserer Freundin Lydia. Die Auberginen einstechen und als ganzes für eine Stunde im 220 Grad heissen Ofen backen, bis sie weich sind. Die Schale kann dabei runzlig werden.

Die gebackene Aubergine herausnehmen, etwas abkühlen lassen und der Länge nach aufschneiden. Das leicht süße, sehr aromatische Fruchtfleisch mit einem Löffel herausschaben und mit Salz und Pfeffer würzen.

Jetzt könnt ihr nach Belieben variieren. Wir haben einige Löffel Rahm und Feta-Käse daruntergemischt. Aber auch einige Löffel Mayonnaise schmecken sehr gut.

Eine klassische arabische Variante, die zum Mus aus gegrillte Auberginen dazugegeben wird, ist Tahini. Das ist eine Sesam-Paste, die auch in Hummus Verwendung findet. Das müssen wir unbedingt beim nächsten Mal probieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: