Churros

Heute reisen wir kulinarisch nach Spanien, wo man Churros [‚tʃuros] an jeder Ecke kaufen kann. Auch in Lateinamerika sind sie beliebt, besonders zum Frühstück.

Würstel oder Schnüre aus süßem Brandteig werden in viel Öl herausgebacken und dann in Zimt und Zucker gewälzt.

Oft isst man Churros zusammen mit heißer, dunkler Schokoladensauce und trinkt starken schwarzen Kaffee dazu.

Tipp: Wenn ihr keine Würstl oder Schnüre haben wollt sondern hübsche Formen, wie zum Beispiel Herzen oder Kringel, dann könnt ihr den Teig auf eine Frischhaltefolie aufspritzen und einfrieren. Danach lässt sich die Folie leicht abziehen und die Form tiefgekühlt ins Öl geben.

Tipp: Wie man Brandteig zubereitet und worauf man aufpassen muss, dass keine Eiernockerl entstehen, könnt ihr bei den Eclairs nachlesen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: