Erdnussbutter und Karamellcreme – süß trifft salzig

Seid ihr eher der salzige oder der süße Typ? Schwierige Entscheidung… Aber das Gute ist: ihr müsst euch heute nicht entscheiden!

Heute geht es nicht um das Salz in der Suppe, sondern in süßen Desserts. Und nicht nur eine klitzekleine Prise, sondern man soll es richtig rausschmecken.

Ihr meint, Salz im süßen Brotaufstrich hört sich schräg an? Ja, stimmt. Schmeckt aber unglaublich köstlich. Echt eine Sünde wert!

Wir versuchen heute Erdnussbutter und Karamellcreme. Und beides bekommen erst mit einer Prise Salz den ultimativen Geschmackskick.

Zugegeben: Karamellcreme ist eine Herausforderung! Wir haben auch einige Versuche gebraucht, aber jetzt funktioniert es: Ihr braucht 100g Zucker, 30g Butter, 80ml Obers. Und natürlich eine Prise Salz.

  • Zucker auf mittlerer Stufe am Herd in einem hohen breiten Topf mit einer 1/4 Tasse Wasser KOMPLETT auflösen. Topf immer wieder schwenken. Das Wasser verdampft und der Zucker beginnt zu schmelzen. Nicht umrühren, damit ihr keine Luft einrührt und Klümpchen werden.
  • Nur Topf schwenken. Wenn der Zucker hell-braun ist (das kann schon 5-10 Minuten dauern), Topf vom Herd nehmen und eine Minute warten.
  • Butter unterrühren. Obers dazu und bei mittlerer Hitze weiter rühren.
  • Wenn sich doch Klumpen bilden – keine Panik, die lösen sich wieder auf. Einfach weiter rühren.
  • Wenn dann immer noch Klümpchen enthalten sind – keine Panik, die könnt ihr jetzt mit einem feinen Sieb herausfiltern.

Vanilleeis mit der salzigen Karamellcreme schmeckt einfach tausend Mal besser als ohne. Ein echter amerikanischer Brownie gehört einfach mit salziger Erdnussbutter getoppt. Oder etwa nicht? Eben!

Die Erdnussbutter geht zum Glück viel leichter. 200g Nüsse mit 3-4 Esslöffel Sonnenblumenöl mixen und nach Belieben 3-4 Esslöffel Honig und natürlich Salz einrühren. Tipp: die Erdnüsse vorher ein wenig in einer beschichteten Pfanne ohne Öl rösten für einen noch intensiveren Geschmack.

Mit 25 g Eiweiss pro 100 g, zählt die Erdnuss zu den proteinreichsten aller Nüsse. Das können Vegetarier immer gut brauchen. Ausserdem helfen die leckeren Nüsse mit, unsere Blutgefässe elastisch zu halten und einen hohen Cholesterinspiegel zu senken.

Also falls ihr geschmacklich auch so schräg drauf seid wie wir, dann probiert unsere zuckersüßen Aufstriche mit Salz.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: