Oma‘s Apfel-Palatschinken

Die Apfel-Palatschinken von Oma sind und bleiben einfach die besten. Immer wenn die Äpfel auf unserem Baum im Garten reif wurden, gab es mindestens drei Mal die Woche Apfel-Palatschinken zu Mittag. Und jedesmal haben wir uns so darauf gefreut. Ihr Geheimnis? Wir wissen es nicht, aber wir haben heute versucht, die Palatschinken nachzukochen.

Unsere Apfel-Palatschinken sind super geworden. Ganz weich und fluffig. Mit Zimt und Zucker einfach himmlisch. Aber….

Nicht mal annähernd so wie bei Oma! Irgendwas haben wir falsch gemacht.

Der Teig war nicht so flaumig, eher kompakter bei ihr. Und beim nächsten Mal müssen wir viel mehr Äpfel verwenden. Außerdem dürfte unsere Omi nussiges Vollkornmehl verwendet haben.

Tja, Fazit: wir werden die Apfel-Palatschinken nie und nimmer so lecker hinbekommen wie sie!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: