Winterlicher Apfel-Schoko-Brownie mit Karamellcreme

Habt ihr schon ein Weihnachtsdessert? Wenn nicht, dann probiert unseren Apfel Brownie. Vor einiger Zeit haben wir euch schon mal unser Brownie-Rezept vorgestellt, aber dieses Mal haben wir dem Brownie etwas vorweihnachtliche Stimmung verpasst.

Schokolade, Schokolade und noch mal Schokolade: Ein Brownie muss schokoladig sein, und zwar so was von schokoladig! Nehmt die beste Schokolade, die ihr zu Hause habt. Je dunkler, also je mehr Kakao-Anteil, desto besser.

Ein Brownie sollte nicht allzu süß sein. Und auf gar keine Fälle fluffig oder – noch schlimmer – trocken. Eher wie ein sitzengebliebener Schokoladekuchen – richtig cremig auf der Zunge.

Zubereitungstipps:

1. Nicht zu lange im Rohr lassen. Wenn ihr denkt: ‘Was? Der kann doch niemals fertig sein!’, dann ist vermutlich der beste Zeitpunkt gekommen ihn aus dem Ofen zu nehmen.

2. Nicht viel Aufwand reinstecken. Keinen Schnee schlagen, keine Dotter mit Zucker schaumig rühren. Alles nicht nötig! Die Amerikaner lieben es unkompliziert. Einfach alle Zutaten zusammen schütten und mit dem Löffel gut durchrühren bis ein cremiger Teig entsteht.

3. Salz passt wunderbar zu Schokolade. Auch wenn es sich seltsam anhört: der schokoladige Geschmack wird dadurch intensiviert.

4. Und nicht zu viel Zucker nehmen. Ihr könnt bei unserem Rezept gerne die Zuckermenge reduzieren. Ihr wisst vermutlich am besten, was euren Lieben schmeckt und wie bitter-herb der Brownie sein darf.

Wir haben uns diesmal dazu entschlossen unseren Brownies eine vorweihnachtliche Note zu geben: Mit Äpfel, Zimt, Nelken und Kardamom.

Verstärkt wird das Ganze noch durch die wunderbare Karamellcreme und dem Tupfen Schlagobers obendrauf. Wenn der Brownie noch ein wenig warm ist und das Obers leicht zerrinnt, dann ist das Leben perfekt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: