Gemüse-Burger mit Kurkuma-Buns

Genug von grauen Novembertagen? Jetzt wird es sonnig! Und zwar mit unseren fröhlich gelben Kurkuma-Rosmarin-Brötchen.

Wir lieben Burger, aber natürlich nur die fleischlose Variante. Statt einem Patty haben wir uns heute für in der Pfanne knusprig gebratene Auberginen, Zucchini und Zwiebeln entschieden. Geschmolzener Käse darf natürlich bei einem richtigen Burger auch nicht fehlen. Deshalb haben wir auf jede Auberginenscheibe eine Scheibe Mozzarella gelegt und im Rohr kurz überbacken.

Als hübsche Variante zum normalen Burger-Brötchen backen wir heute dazu die sonnigen Kurkuma-Buns mit Rosmarin.

  • 500g Mehl
  • 1/4l warme Milch
  • 4 EL flüssige Butter
  • 1 TL Salz, etwas Zucker
  • 1 Pck Trockengerm
  • 1 Ei
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Rosmarin

Aus den Zutaten einen Germteig kneten und rasten lassen, bis der Teig sich verdoppelt hat. Nochmal kneten und dann 8 gleich große Brötchen formen. Auf ein Backpapier setzen und nochmal aufgehen lassen. Mit Wasser bepinseln, salzen und mit Rosmarin bestreuen. 35 Minuten bei 160 Grad backen.

Als Saucen verwenden wir würziges Pesto und cremiges Aioli.

Jetzt geht’s ans Übereinanderschichten.

  • Die Buns in der Pfanne rösten
  • Aioli auf das untere Brötchen streichen
  • Endivien-Salat klein schneiden und eine Hand voll darauf verteilen
  • Auberginen mit dem Käse, Zucchini und Zwiebel darüber legen
  • Ein Löffel Pesto und scharfe eingelegte Jalapenjos darauf geben
  • Chiliflocken als Dekoration
  • Obere Bun -Hälfte daraufsetzen
  • Genießen 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: