Maria Lichtmess Krapfen

Es ist eine alte österreichische Tradition, dass die ersten Krapfen am 2. Februar, zu Maria Lichtmess, aufgetischt werden. Die Lichtmesskrapfen gelten vielerorts als Glücksbringer und man beschenkt Freunde und Familie damit. Wir finden, dass das ein netter Brauch ist und deshalb backen wir heute welche.

Am 2. Februar beendet Maria Lichtmess mit Kerzenweihen und Lichter-Prozessionen die Weihnachtszeit, genau 40 Tage nach dem Fest. Der 2. Februar ist traditionell der Tag, an dem die Christbäume aus den Kirchen und (vereinzelt) aus den Häusern geräumt werden. Auch die Krippenfiguren finden heute bei uns wieder ihren Weg zurück in schützendes Papier und Kartonschachteln.

In früheren Zeiten saßen die Bauersleute mit den Knechten und Mägden zu Lichtmess in der Stuben, zündeten die neu geweihten Kerzen an und verteilten sie im Haus. Dabei wurde den Verstorbenen gedacht. Und danach gab es die Lichtmesskrapfen – so wie bei uns heute.

Wenn’s an Lichtmess stürmt und schneit, ist der Frühling nicht mehr weit, ist es aber klar und hell, kommt der Lenz wohl nicht so schnell“. 

Noch eine alte Bauernregel: „Lichtmess im Klee, Ostern im Schnee“.

Krapfen

  • Drucken


Zutaten

  • 500g Mehl glatt
  • 80g Butter flüssig
  • 5 EL Zucker
  • 1/4l Milch
  • Zitronenschale gerieben
  • 1 Pck Trockengerm
  • 1 Ei
  • 1 EL Rum
  • Orangenmarmelade und Staubzucker

Anweisungen

  1. Alle Zutaten zu einem glatten, eher weichen Teig kneten. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort mindestens 30 Minuten gehen lassen (oder bis er doppelt so hoch ist). Oder über Nacht in einem kühlen Raum gehen lassen.
  2. Den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben. Teigstücke mit je 60 g auswiegen und locker rundschleifen.
  3. Teiglinge auf ein Blech mit einem gut bemehlten Geschirrtuch legen, mit einem Tuch abdecken und nochmals 30 Minuten gehen lassen. Danach noch 10 Minuten an einen kalten Ort oder in den Kühlschrank stellen. Dabei bildet sich auf der Oberfläche eine festere Haut.
  4. Öl in einer großen Pfanne auf 160° – 170° erhitzen (das ist bei uns Stufe 5 von 9). Die Krapfen mit der oberen Seite zuerst einlegen, zudecken und ca. 3 Minuten schwimmend im Öl backen.
  5. Wenn sie eine schöne goldbraune Farbe haben, die Krapfen wenden und für weitere 3 Minuten offen ohne Deckel fertigbacken.
  6. Die Krapfen herausnehmen, auf Küchenrolle abtropfen und etwas abkühlen lassen. Mit Staubzucker betreuen und zum Beispiel mit Orangenmarmelade genießen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: