Ach du Grüne Neune!

Frisch von der Wiese auf den Teller. Heute gibt es Wildkräutersuppe! Das erste frische Grün des Jahres galt schon immer als besonders heilkräftig.

Was andere Unkraut nennen, bezeichnen wir als regelrechtes Superfood. Antioxidantien, Vitamine und vieles mehr ist in den Kräutern enthalten. Dazu noch regional, saisonal und kostenlos. Direkt vor unserer Haustür.

Hier eine Liste, was wir gerade alles im Garten gefunden haben. Nur die Kuhschellen haben wir stehen lassen.

  • Vogelmiere
  • Brennessel
  • Löwenzahn
  • Taubnessel
  • Sauerampfer
  • Gundermann
  • Giersch
  • Schafgarbe
  • Gänseblümchen
  • Veilchen

Und im Gartenbeet haben wir auch noch ein paar Kräuter gesammelt.

  • Oregano
  • Petersilie
  • Schnittlauch
  • Kerbl
  • Liebstöckel

Angeblich enthalten Brennnesseln bis zu 7x mehr Vitamin C als Zitronen und stärken uns mit einer ordentlichen Portion Eisen. Vogelmiere erinnert geschmacklich an Mais und sie hat wie alle anderen Wildkräuter sehr viel pflanzliches Eiweiß, Kalium und Vitamin A.

Hört sich alles sehr gesund an, aber das Wichtigste: uns schmeckt die Suppe!

Ein Kommentar zu “Ach du Grüne Neune!

  1. Krildwäuterpupse? In Zeiten wie diesen duellieren sich Lu und ich als Wechstabenverbuchsler. Jedes Wort ein Lakauer. Ganz ohne Schundmutz. 😉

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: