Kräuterweckerl mit Thymian und Bärlauch

Aromatische Kräuter, wie Rosmarin, Oregano oder Thymian, schmecken herrlich in selbst gemachten Weckerln! Wir verwenden Natursauerteig (unseren Sniif) und eine Mischung aus Roggenmehl und Dinkelmehl.

Wir lieben solche Kräuterbrötchen als Beilage zum Salat, zum Frühstück mit Topfenaufstrich oder zum Grillen. Aktuell benutzen wir natürlich Bärlauch, der bei uns im Garten wächst. Nicht weit weg vom wilden Thymian, der auch in unsere Weckerl kommt.

Kräuterweckerl mit Bärlauch

  • Drucken

Kräuterweckerl mit Natursauerteig – Selbstgemachte Brötchen schmecken einfach am besten.

Zutaten

  • 500g Dinkelmehl weiß glatt
  • 100g Roggenmehl weiß
  • 100g Roggenmehl Vollkorn
  • 1 EL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 100g Roggen Sauerteig
  • 1/2 Pck Trockengerm
  • Lauwarmes Wasser ca 300ml
  • 3 EL Bärlauchpaste (Mix aus Bärlauch und Olivenöl)
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 TL Thymian, Rosmarin oder Oregano, frisch oder getrocknet
  • Grobes Salz zum Bestreuen

Anweisungen

  1. Am Vortag Roggen-Anstellgut aus dem Kühlschrank nehmen und mit 50 g Roggenmehl und 50ml Wasser verrühren.
  2. Alle Zutaten am nächsten Tag zu einem geschmeidigen Teig verkneten (am besten mit der Küchenmaschine). Immer wieder Wasser dazugeben bis die richtige Konsistenz erreicht ist.
  3. Teig ruhen lassen bis er aufs doppelte aufgegangen ist (ca 3 Stunden).
  4. In 12 Teile schneiden und runde Weckerl formen. Über Kreuz einschneiden und mit Thymian und groben Salz bestreuen. Nochmal aufgehen lassen.
  5. 5 Minuten im vorgeheizten Backrohr bei 220 Grad backen. Anschließend 18 Minuten bei 180 Grad fertig backen.

Ein Kommentar zu “Kräuterweckerl mit Thymian und Bärlauch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: