Apfel Kekse Gugelhupf

Etwas ältere und trocken gewordene Kekse wie Kokosbusserl, Schoko-Cookies, Vanillekipferl oder Orangenkekse, die keiner mehr mag, wegwerfen? Niemals! Resteverwertung steht bei uns hoch im Kurs, nichts wird verschwendet. Der Kuchen wird durch die Äpfel sehr saftig und je nachdem, welche Kekse ihr übrig habt, schmeckt der Gugelhupf wunderbar nach Schokolade, Kokos, Bananen, Zimt oder Orangen.

Wir hatten dieses Mal eine Mischung aus all den oben genannten Keksen. Ein typischer WennIchNurAufhörenKönnt-Kuchen.

Apfel-Keks-Gugelhupf



Der Kuchen wird durch die Äpfel sehr saftig und je nachdem, welche Kekse ihr übrig habt, schmeckt der Gugelhupf wunderbar nach Vanille, Kokos, Zimt oder Orangen. Perfekt für Resteverwertung.

Zutaten

  • 250g Kekse (Vanillekipferl, Kokosbusserl, Zimtsterne,…)
  • 150g Vollkornmehl
  • 100g gehackte Nüsse oder alternativ noch mehr Kekse
  • 3-4 geriebene Äpfel
  • 3 Eier
  • 150ml Öl
  • 100g-150g Zucker
  • Prise Salz
  • Zimt, Nelkenpulver, Vanille

Anweisungen

  1. Kekse klein hacken.
  2. Äpfel schälen und grob reiben.
  3. Eier und Zucker schaumig schlagen und die restlichen Zutaten dazugeben.
  4. Gugelhupf-Form mit Butter einfetten und Mehl stauben.
  5. Teig einfüllen und bei 170 Grad ca eine Stunde backen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: