Tomaten-Mozzarella-Knödel

Was tun mit drei zähen Semmeln und zwei steinharten Mohnweckerl? Natürlich wiederverwertet, denn bei uns werden keine Lebensmittel weggeworfen. Resteverwertung und Lebensmittel-Upcycling ist unser Motto.

Wir probieren heute Tomaten-Mozzarella-Knödel aus. Wie Semmelknödel, aber statt Rahm werden wir passierte Tomaten verwenden. Wie immer ist es ein Experiment, aber durchaus gelungen, wie wir finden. Mit Schwammerlsauce, getrockneten Tomaten und Parmesan ein wirklich leckeres Gericht.

Apropos Restlküche: In Frankreichs großen Supermärkten ist es seit 2017 untersagt, Lebensmittel wegzuwerfen. In Zusammenarbeit mit karitativen Einrichtungen müssen dort alle Lebensmittel weiterverwertet werden. Finden wir toll!

Tipp: Das Mindesthaltbarkeitsdatum kennzeichnet, dass die Lebensmittel mindestens so lange haltbar sind, wie auf der Packung verzeichnet ist, nicht höchstens! Wegwerfen muss man sie also noch lange nicht. Deshalb immer: zuerst genau auf Schimmel oder verdorbene Stellen prüfen. Wenn das ok ist, daran riechen. Und zum Schluss kommt noch der Geschmackstest. Alles bestanden? Dann kann es ohne Bedenken verkocht werden.

  • Brot und Semmeln immer in einem Küchentuch, Stoffsackerl oder Brotdose aufbewahren und nicht im Kühlschrank. Wird es doch mal trocken, einfach mit etwas Wasser bepinseln und im Ofen 5 Minuten wieder aufbacken. Oder auf den Toaster legen. Schmeckt wieder fantastisch!
  • Trockene Semmeln könnt ihr zu Semmelbrösel mahlen oder Würfel daraus schneiden und zum Beispiel unsere Tomaten-Mozzarella-Knödel daraus zubereiten.
  • Schwarzbrot (selbstgerechtes aus Sauerteig) könnt ihr sowieso ewig essen. Es wird nur härter, schmeckt aber trotzdem fantastisch! Dünn aufgeschnitten könnt ihr es wie Chips zum Fernsehen knabbern.

Tomaten-Mozzarella-Knödel

  • Drucken

Flaumige Tomatenknödel mit Mozzarella und Parmesan. Dazu eine cremige Schwammerlsauce und ein Glas italienischen Rotwein.Ein perfektes Freitag-Abendessen (TGIF!).

Zutaten

  • 500g alte Semmel oder Knödelbrot
  • 500ml Tomaten passiert
  • 200ml heiße Suppe
  • 250g Mozzarella
  • 100g Parmesan
  • Basilikum, Rosmarin
  • Salz, Pfeffer
  • 2 Eier
  • 2-3 EL Mehl

Anweisungen

  1. Semmeln und Käse in kleine Würfel schneiden und mit der heißen Suppe übergießen. Etwas rasten lassen bis die Semmelwürfel weich werden.
  2. Die Eier mit den passierten Tomaten versprudeln und mit den Gewürzen dazugeben.
  3. Mehl nach Bedarf dazugeben.
  4. Gut durchmischen und Knödel formen.
  5. Im Dampfgarer 20 Minuten bei 100 Grad kochen oder in einem Topf bei schwacher Hitze sieden (dann eventuell etwas mehr Mehl verwenden). Mit Schwammerlsauce und Parmesan servieren, mit geriebenen getrockneten Tomaten dekorieren.

Ein Kommentar zu “Tomaten-Mozzarella-Knödel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: